Zanussi Wärmepumpen-Trockner überzeugt auf ganzer Linie

15 Wäschetrockner testete die Stiftung Warentest für das September-Heft 2015. Vorne mit dabei der Zanussi Wärmepumpen-Trockner ZDH 7332 PZ. Das Gerät erreichte das Urteil „Gut“ (1,9) und landete damit gleich hinter den Testsiegern. Er wird von den Testern als günstiger Trockner bezeichnet, der sich auch für Wenignutzer rechnet! Neben den guten Trocknungsergebnissen und dem einfach zu reinigenden Flusensieb, brillierte der Wärmepumpentrockner durch seine hohe Verarbeitungsqualität.

Getestet wurden 15 Wärmepumpentrockner. Das Ergebnis: Das Testinstitut gibt den Wärmepumpentrocknern klar den Vorzug, denn sie sparen etwa 50 Prozent Strom. Mit Preisen ab 450 Euro können sich die energiesparenden Geräte mittlerweile auch für kleine Haushalte rechnen. Die Tester legten sogar eine Modellrechnung vor. Ihr zufolge kann eine Familie durch den Kauf eines Wärmepumpentrockners im Durchschnitt rund 535 EUR sparen, selbst ein Singlehaushalt kommt noch auf eine Ersparnis von 110 € in 10 Jahren. Vergleichsbasis waren ein preisgünstiger Wärmepumpentrockner und ein Standard Kondenstrockner.

Und das macht den Unterschied:

Während beim Wärmepumpentrockner die einmal erwärmte Luft zirkuliert und die darin enthaltene Energie immer wieder für den Trocknungsprozess zurückgewonnen wird, verpufft beim herkömmlichen Trockner die Wärme ungenutzt in den Raum. Fazit: Wärmepumpentechnologie bringt viele Vorteile – für die Haushaltskasse und für die Umwelt.

Zum Produkt