Service

Anwendungs- und Pflegehinweise für Geschirrspüler

Anwendungs- und Pflegehinweise für Geschirrspüler

Heute verbrauchen unsere effizientesten Geschirrspüler 12 - 14 Liter Wasser – dies entspricht einer Senkung des Wasserverbrauchs von bis zu 37 % in den letzten 10 Jahren. Geschirrspüler können im Vergleich zum Spülen von Hand in einem Durchschnittshaushalt den Wasserverbrauch um bis zu 80 % senken.

Verwendung von Salz
Passen Sie die Salzdosierung dem örtlichen Wasserhärtegrad an. Warum ist dies wichtig? Weil Ihr Geschirrspüler einen korrekt eingestellten Wasserhärtegrad braucht, um das Geschirr richtig zu reinigen.

Programm "Automatik"
Es ist nicht notwendig, das geeignete Programm für Ihr Geschirr auszuwählen – lassen Sie den Geschirrspüler die Entscheidung treffen. Der Geschirrspüler stellt entsprechend der Beladungsmenge und dem Verschmutzungsgrad Zeit, Temperatur, Wasser und Strom ein, um das Geschirr so effektiv und effizient wie möglich zu reinigen. Die Temperatur variiert zwischen 45 °C und 70 °C. Dies ist für Gläser und Töpfe gleichermaßen geeignet.

Fuzzy-Logik
Mit Hilfe der Fuzzy-Logik kann der Geschirrspüler die Beladung feststellen. Programmdauer und Wassermenge werden dann entsprechend angepasst, um einen übermäßigen Wasserverbrauch auszuschließen. Sie können sich darauf verlassen, dass der Geschirrspüler die entsprechenden Einstellungen vornimmt, egal ob bei voller oder halber Beladung.

Schalten Sie Ihren Geschirrspüler nach dem Spülen aus. Im Stand-by-Modus wird unnötig Strom verbraucht.