Service

Anwendungs- und Pflegehinweise für Herde, Kochfelder & Dunsthauben

Anwendungs- und Pflegehinweise für Herde, Kochfelder & Dunsthauben

Kochfelder

Wählen Sie den passenden Kochtopf: Der Boden des Topfes sollte dem Durchmesser der Kochzone entsprechen. Bei zu kleinen Töpfen wird unnötig Energie verbraucht, bei zu großen Töpfen wird der Randbereich nicht ausreichend beheizt.

Beschaffenheit des Kochtopfbodens: Dieser sollte eben aufliegen, so findet die beste Wärmeübertragung statt und der Koch- / Bratvorgang wird beschleunigt.

Beim Kochen von wasserhaltigen Speisen benutzen die stets einen Deckel, dies verkürzt die Ankochzeit und spart Energie.

Passen Sie die benötigte Wassermenge dem jeweiligen Gargut an: Idealerweise nehmen Sie beim Kartoffelkochen nur soviel Wasser, dass am Ende der Garzeit kein Wasser mehr im Topf ist.

Die kürzesten Ankochzeiten erreichen Sie mit einem Induktionskochfeld.

Glaspflege

Wenn zuckerhaltige Speisen wie z. B. Marmelade überkochen, dann müssen diese sofort – noch im warmen Zustand – vom Glas entfernt werden (etwa mit einem Glasschaber). Andernfalls kann die Glasoberfläche dauerhaft beschädigt werden.

Andere Verschmutzungen auf der Glasoberfläche sollten erst im kalten Zustand entfernt werden.

Induktionskochfelder sind leichter zu reinigen, da die Glasoberfläche nicht so heiß wird wie bei herkömmlicher Beheizung.

Herde / Backöfen

Verzichten Sie möglichst auf das Vorheizen und sparen Sie Energie. Vorheizen – wie von früher gewohnt – ist nur noch selten nötig: wenn in der Bedienungsanleitung ausdrücklich darauf hingewiesen wird.

Wenn Sie ca. 10 Minuten vor Backzeitende die Beheizung abschalten und die sogenannte Nachwärme nutzen, erzielen Sie – bei gleichbleibendem Backergebnis!! – eine weitere Energieeinsparung.

Keine Lebensmittel im Backofen abkühlen lassen!

Nehmen Sie die zubereiteten Speisen gleich raus, dadurch reduzieren Sie die Entstehung von Kondenswasser im Backraum.

Schnelleres Abkühlen verlängert zudem die Haltbarkeit.


Vermeiden Sie, dass Fruchtsaft – z. B. beim Backen von Pflaumenkuchen - auf den heißen Backofenboden tropft. Fruchtsäure verursacht dauerhafte Flecken auf dem Backofenboden.

Entdecken Sie Dampfgaren als schonende und vitaminerhaltende Zubereitung: Gemüse behält seine frischen Farben, der Eigengeschmack der Lebensmittel bleibt besser erhalten.

Dunstabzugshauben

Damit Ihre Dunstabzugshaube die volle Leistung entfalten kann, schalten Sie diese bitte 10 Minuten bevor Sie mit dem Kochen beginnen, ein. Nach Beenden des Kochvorgangs lassen Sie sie noch einige Minuten nachlaufen. So stellen Sie sicher, dass sämtliche Gerüche aus der Küche entfernt werden.

Denken Sie – mindestens 2 – 3 Mal im Jahr - an das Reinigen oder Erneuern der Filter: Dies gewährt Ihnen weniger Geruchsbildung in der Küche und die Abzugsleistung der Haube bleibt dauerhaft erhalten.

Wenn Sie einen Aktivkohlefilter verwenden, dann muss dieser vor dem erstmaligen Benutzen aktiviert werden: Dafür bauen Sie den Filter ein, schalten Sie die Haube ein und bringen Sie einen Liter Wasser für 10 Minuten zum Kochen.

Die Edelstahloberfläche erhält ihren Glanz, wenn sie regelmäßig mit einem Edelstahlpflegemittel behandelt wird. Und mit der neuen Anti-Fingerprint-Beschichtung geht das Reinigen und Pflegen noch einfacher und schneller: Sie brauchen nur noch ein handelsübliches Spülmittel und ein weiches Tuch!